Was hilft bei einer Winterdepression- 5 Tips die gegen das Tief helfen

 

Eine Winterdepression, ist eine saisonal - affektive Störung  die in den Herbst- und Wintermonaten auftritt.

Hier sind 5 Tips die gegen das Wintertief helfen.

 

 

1.Bewegung

1. Bewegung und Sport wirken nachweislich "antidepressiv".

Eine 2005 erstellt Studie der Harvard Universität besagt, da? nur 25 Minuten tägliche Bewegung an der frischen Luft lindert depressive Verstimmungen. Außerdem ist Soonnenlicht der natürliche Lieferant von Vitamind D, von dem man im Winter eher wenig bekommt, dewegenist es wichtig, sich soviel wie möglich bei Tageslicht draussen bewegen, in Form von Walking, Jogging, oder ein einfacher Spaziergang. 

2.mache es dir gemütlich

  • mach es Dir gemütlich: was brauchst Du um es Dir richtig gemütlich zu machen ?!
  • hier ein paar Anregungen:
  • erstelle Dir eine Liste deiner Top Ten "Gute Laune Musik", und jedesmal wenn Du dich ein bisschen "down " fühlst, hör Dir die  Musik an
  • lese ein gutes spannendes Buch
  • geh in die Badewanne und erlaube Dir ein Schaumbad mit tollen Düften
  • gönn Dir eine Massage, oder geh in die Sauna
  • schau Dir einen schönen Film an
  • backe Plätzchen
  • mache das, was Dir gut tut und was deine Laune positiv beeinflusst !

3.Achtsamkeit üben

konzentrier Dich auf das hier und jetzt. Nimm deine Bewegung bewusst war.

 

Dies kann zB mithilfe von Pranayama ( Atemübungen) gelingen.

1.Setze Dich aufrecht hin

2.Die Wirbelsäule soll gerade und aufrecht sein...die Schultern sind entspannt...die Füße haben Kontakt zum Boden

3. Die Hände liegen  auf den Knien

4.Nun atme 3 Sekunden durch die Nase ein( zähle bei der Eienatmung 1, 2, 3...) und 6 Sekunden durch den Mund aus.

5. Spüre wie dein Brustkorb sich hebt und aufdehnt und das Zwerchfell nach unten Richtung Bauch ausdehnt.

6. finde Deinen eigenen Rhytmus, wichtig ist nur, das die Ausatmung länger als die Einatmun ist. Versuche 5 bis 10 Atemzyklen.

7.Nachspüren: lass den Atem wieder natürlich fliessen, und spüre was sich verändert hat in deinem Körper.

Die Atmung ist tiefer geworden, Herzschlag und Puls haben sich beruhigt....

4.Ernähre Dich gesund

Die Grundlagen der Ernährung sollten frisches Obst und Gemüse sein.Suche Dir ein tolles Rezept heraus und koche Dir was gesundes. Zu dieser Jahreszeit zB eine Suppe oder einen Eintopf.

5.achte auf einen regelmässigen und erholsamen Schlaf

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für die geistige und körperliche Gesundheit. Durchschnittlich braucht der Mensch  ca 7 Stunden Schlaf pro Nacht. Finde für Dich die richtige Schlaf /Wach-Balance heraus.

yogafarashe@gmail.com